Training

Burpee – Run Training für deine Fitness

Bei fast allen Hindernisläufen kommst du neben viel Spaß an einem nicht vorbei: Burpees! Von vielen gehasst, von wenigen geliebt und dennoch gibt es für die Kämpfer keinen Weg an ihnen vorbei. Bei Spartan Races musst du sogar für jedes nicht geschaffte Hindernis Strafburpees machen.

Burpees beanspruchen zahlreiche Muskelgruppen wie Brust-, Rücken- und Oberschenkelmuskulatur und treiben dabei deinen Puls in die Höhe. Motivation genug, um vielleicht doch das Hindernis zu schaffen …

Wenn du Burpees in dein regelmäßiges Lauftraining einbaust, kannst du die Belastung während einem Hindernislauf gut simulieren. Bei allen Hindernisläufen wird dein Lauf durch Hindernisse unterbrochen. Klingt im ersten Moment nicht schlimm, sollte allerdings von dir auch trainiert werden. Ziel des Trainings ist, dass du dich von der Überwindung der Hindernisse schnell erholst und wieder ein hohes Lauftempo aufnehmen kannst.

Mit diesen drei Burpee Run Workouts hältst du dich fit:

60 / 10 Burpee Run

Gehe eine Stunde in deinem Grundlagentempo laufen. Absolviere nach jeweils zehn Minuten 10 Burpees.

Race Pace Burpee Run

Wärme dich vor dem Trainingslauf etwa 20 Minuten locker auf. Mobilisiere dabei auch deine Schultern. Je nach geplanter Wettkampflänge kannst du dich für die kürzere oder längere Variante entscheiden. Ab jetzt zählt es! Laufe 5 / 10 Kilometer auf Zeit. Nach jedem Kilometer absolviere 5 / 10 Burpees. Deine Stoppuhr läuft dabei natürlich weiter – interessant ist deine Endzeit. Vergleiche deine Zeiten über mehrere Wochen. Du solltest eine deutliche Verbesserung deiner gesamten Laufzeit feststellen.

Beast Burpee Run

Jage das Beast in dir! Den Beast Burpee Run absolvierst du am besten auf einer 400 Meter Laufbahn. Alternativ kannst du dir auch eine 500 Meter Runde außerhalb eines Stadions suchen. Laufe eine Runde und absolviere danach 20 Burpees. Starte dann in deine zweite Runde und absolviere nach dieser 19 Burpees. Laufe solange, bis du nach der letzten Runde keine Burpee machen musst. Addierst du alle Daten, wirst du am Ende deines Trainings 210 Burpees gemacht haben und bist 8.400 Meter gelaufen.

 

 

 

Kommentare

Schlagworte

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
X
X