Die Menschen hinter den Spartanern

Claudia Kern: „Nicht denken, einfach tun!“

In unserer Serie „Die Menschen hinter den Spartanern“ stellen wir Athleten näher vor und sprechen über ihre Beweggründe sowie Emotionen. Heute stellte sich Claudia Kern aus Niederösterreich, Österreich unseren Fragen.

Nach ihrem erfolgreichen Debüt in der Hindernislauf Szene musste Claudia im August einen herben Rückschlag hinnehmen. Beim Kitesurfen brach sie sich alle fünf Mittelfußknochen. Der Mittelfuß musste verschraubt werden und die nächsten zwei Monate durfte die toughe Wieselburgerin nur mit Krücken gehen. Seit November darf sie den Fuß wieder leicht belasten und ist nun wieder in das regelmäßige Training eingestiegen. „Es ist aber noch ein langer Weg bis ich wieder so fit bin wie vor meinem Unfall,“ so Claudia.

Wie hast du dich auf dein erstes Obstacle/Spartan Race vorbereitet?

Speziell auf das Spartan Race habe ich mich nicht vorbereitet. Ich trainieren schon seit Jahren regelmäßig im Fitness-Studio und habe im Vorjahr mit Calisthenic angefangen. Mein Freund hat die Turngruppe „Freestyle Moves“ in Wieselburg und hier habe ich mit trainiert.

Claudia Kern

Vor welchem Hindernis hast du am meisten Respekt und wie hast du es bewältigt?

Das schwierigste Hindernis war für mich die letzte Mauer. Ohne Hilfe wäre ich da nie rauf gekommen! Das tolle an einem Spartan Race ist, dass jeder jedem hilft!

Wenn du dich an das letzte Hindernis deines letzten Spartan Races zurückerinnerst. Welches Gefühl hat dich ins Ziel begleitet, als du das Hindernis erfolgreich absolviert hattest?

Es war ein unbeschreibliches Gefühl durch das Ziel zu laufen. So stolz war ich noch nie im Leben. Ich wundere noch immer wie ich manche Hindernisse geschafft habe.

Dein Tipp an alle Athleten, die gerne einmal starten möchten?

Da kann ich nur einen Tipp geben: „Nicht denken, einfach tun“!

Hart – härter – Claudia Kern

Welches ist dein Lieblings Rennen und deine Lieblings Distanz und warum?

Die Sprintdistanz ist für mich die optimale Distanz, da ich jetzt nicht so der typische Läufer. Ich geh schon gerne laufen, aber mehr wie 12 Kilometer bin ich noch nie gelaufen.

Danke für das nette Gespräch und rasche Genesung!

Kommentare

Schlagworte

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X