Sunday, October 2nd, 2022

Große Feuerwehrübung: B236-Tunnel in Wambel gesperrt

Die Dortmunder Feuerwehr führt gemeinsam mit Straßen.NRW eine gemeinsame Sicherheitsübung im Tunnel der B236 in Wambel durch. Dafür wird der Tunnel die ganze Nacht gesperrt.

Dieses Archivbild zeigt eine Feuerwehrübung im B236-Tunnel Berghofen. Jetzt findet eine Übung im Wambeler Tunnel statt.
Dieses Archivbild zeigt eine Feuerwehrübung im B236-Tunnel Berghofen. Jetzt findet eine Übung im Wambeler Tunnel statt. © Oliver Schaper

Ein Tag Vollsperrung des B236-Tunnel Dortmund-Wambel liegt bereits zurück. Straßen.NRW hatte Wartungsarbeiten an der Sicherheitstechnik angekündigt. Nun kündigt die Stadt Dortmund an, dass auch die Feuerwehr daran beteiligt ist.

In der Nacht von Freitag (23.9.) auf Samstag soll in dem Tunnel in Fahrtrichtung Schwerte nämlich eine Sicherheitsübung durchgeführt werden. Der Tunnel ist daher von 20 Uhr am Freitagabend bis zum nächsten Morgen in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Feuerwehr wird auf Herz und Nieren geprüft

Ziel der Übung sei die Überprüfung der Alarmierungs-, Anfahrts- und Kommunikationswege, „insbesondere die Kommunikation mit der Tunnelleitzentrale sowie die allgemeine Einsatzplanung „Straßentunnel“ der Dortmunder Feuerwehr“, wie die Stadt mitteilt.

Bei der Übung soll auch simuliert werden, dass es eine Vielzahl an Verletzten gibt. So sollen die Strukturen des Dortmunder Rettungsdienstes überprüft werden. Der Notruf soll gegen 21 Uhr abgesetzt werden. Dann wird sich eine Vielzahl von Feuerwehrkräften auf den Weg Richtung Tunnel machen.

Durch die Einbindung der freiwilligen Feuerwehr in allen Stadtbezirken müssten sich Dortmunder wegen eines echten Notfalls keine Sorge machen, meint die Stadt. Reservekräfte stünden überall bereit.

Quellenlink : Große Feuerwehrübung: B236-Tunnel in Wambel gesperrt